„Vergessen Sie den klassischen Gießkannen-Newsletter!“

vergessen-sie-den-klassischen-giesskannen-newsletter

„Vergessen Sie den klassischen Gießkannen-Newsletter!“

Michael Vaclav ist CEO der auf Data Driven Marketing spezialisierten Agentur .brandREACH. Vaclav hält im Rahmen der JETZT E-Mail Konferenz im Expertroom einen Workshop mit dem Titel „Prozesse im E-Mail Marketing“ ab. Im Interview erklärt Vaclav, was sich Teilnehmer an der JETZT E-Mail Konferenz von seinem Workshop erwarten dürfen.

JETZT: Sie halten im Rahmen der JETZT E-Mail-Konferenz am 21. Juni einen Workshop mit dem Titel „Prozesse im E-Mail Marketing“ ab. Was können sich die Besucher der JETZT E-Mail-Konferenz von Ihrem Auftritt im Expertroom erwarten?

Michael Vaclav: Ganz klar – weg von Kampagnen hin zu Prozessen. Vergessen Sie den klassischen Gießkannen-Newsletter. Wer E-Mail-Marketing automatisiert auf Basis von Affinitäten versendet, spart sich nicht nur viel Zeit im E-Mail-Marketing, sondern steigert gleichzeitig die Effizienz. Dass das alles keine Hexerei ist, sondern schon mit wenigen Handgriffen der Erfolg im E-Mail-Marketing durch die Implementierung von prozessgestützten Versänden für B2B, B2C und E-Commerce wesentlich gesteigert werden kann, erfahren die Teilnehmer in meinem Workshop.

JETZT: Welche Key-Learnings werden Besucher Ihres Workshops mit nachhause nehmen können?

Michael Vaclav: Was ich mit absoluter Sicherheit sagen kann ist, dass prozessgetriebenes – oder auch datengetriebenes – E-Mail-Marketing wesentlich bessere Ergebnisse in der Reaktion und damit auch im Verkauf mit sich bringt. Aber um sich darauf einzulassen, muss man sich ein wenig aus der eigenen Komfortzone bewegen und andere Sichtweisen einnehmen. Dass das allerdings sehr einfach geht, wenig Zeit und auch kein spezielles Know-how erfordert, werde ich anhand von Beispielen aus unterschiedlichen Bereichen zeigen.

JETZT: Eine Ihrer Kernthesen in Zusammenhang mit E-Mail-Marketing lautet, dass sich kaum eine E-Mail-Kampagne durch Relevanz UND zielgruppenoptimierte Kommunikation auszeichnet. Warum – glauben Sie – ist dem so?

Michael Vaclav: Das ist ein Thema das uns regelmäßig verfolgt. Viele Unternehmen – vor allem im B2B-Bereich – wissen gar nicht, wie viel und ob sie überhaupt etwas mit E-Mail-Marketing verdienen. Hier muss man sagen, dass oft keine wirkliche Strategie dahinter steckt. In vielen Betrieben wurde einmal ein Newsletter eingeführt, „damit man das auch hat“ und seither hat eine Person die zweifelhafte Ehre, diesen regelmäßig zu verschicken. Die Themen werden aus den unterschiedlichen Abteilungen gesammelt und das Maximum an Personalisierung findet man in der Anrede. Der Hintergrund ist eben genau der, dass nicht in Prozessen gedacht wird. Affinitäten werden den Rezipienten nicht zugewiesen und das E-Mail wird einfach zu dem Zeitpunkt verschickt, den das Unternehmen definiert hat: frei nach dem Motto „das muss heute noch raus“. Wäre es nicht praktischer, wenn Sie an Ihre Kunden und Interessenten Informationen verschicken könnten, die diese auch tatsächlich interessieren? Wenn Sie das E-Mail individuell zu dem Zeitpunkt versenden, zu dem – auf die einzelne Person heruntergebrochen – die höchste Reaktionswahrscheinlichkeit besteht?

JETZT: Was zeichnet aus Ihrer Sicht eine erfolgreiche E-Mail-Marketing-Kampagne aus?

Michael Vaclav: Erstens: Dass sie keine Kampagne, sondern ein Prozess ist. Zweitens dann aber auch, dass der Prozess gut durchdacht und sinnvoll ist. Nehmen wir ein Beispiel: Wenn Sie eine bestimmte Dienstleistung oder ein Produkt verkaufen wollen, dann können Sie segmentieren und personalisieren, und dann die Kampagne versenden. Allerdings haben Sie dann immer das Thema, dass das Produkt genau zum Zeitpunkt der Kampagne für die Rezipienten interessant sein muss. Und das ist in der Regel nicht der Fall. Anders herum, könnten Sie prozessgetrieben Ihre Inhalte genau dann einzeln versenden, wenn jemand gerade Interesse gezeigt hat – sei es durch einen Besuch auf der Webseite oder etwas anderes. Kurz gesagt: Eine erfolgreiche E-Mail-Aktion zeichnet sich für mich dadurch aus, dass durch das Erkennen einer aktuellen Affinität der passende Inhalt via E-Mail verschickt wird. Das schlägt sich dann messbar in wesentlich höheren Öffnungs- und Klickraten nieder.

JETZT: Was erwarten Sie sich von den Vorträgen der anderen Teilnehmer an der JETZT E-Mail Konferenz?

Michael Vaclav: Worauf ich mich schon freue sind die Sichtweisen und Überlegungen der anderen Referenten. Es ist immer gut spezielle Themen durch Best Practices von anderen Experten präsentiert zu bekommen. Dadurch kann man selbst auch andere Sichtweisen einnehmen und vielleicht die eine oder andere Idee selbst nutzen. Ich werde sicher die Zeit nutzen und mir sehr viele Vorträge ansehen. Die hochkarätige Besetzung lässt auf viel wertvollen Input hoffen.

JETZT: Wenn Sie sich das Programm JETZT E-Mail Konferenz so anschauen: Auf welche anderen Programmpunkte freuen Sie sich da schon?

Michael Vaclav: Ganz besonders freue ich mich auf den Vortrag von Frank Strzyzewski, wir haben uns schon öfter unterhalten und ich durfte auch schon einige seiner Vorträge hören, die sich immer durch die Vernetzung von unterschiedlichen Einflussgrößen auf ein bestimmtes Thema ausgezeichnet haben. Innovativ. Authentisch. Und praktisch umzusetzen. Kann ich nur empfehlen!

Leave a Reply